Unsere nächste Veranstaltung am 21. November 2017

 

Mittelschicht adé - müssen wir "die Mitte" neu denken?

 


Worum es geht:

Schrumpfungstendenzen, das Zurückbleiben hinter der Spitze, verstopfte Aufstiegskanäle, neue soziale Risiken, die Prekarisierung und die zunehmende Löchrigkeit des einstmals dicht geknüpften Sicherungsnetzes. Große Teile der Bevölkerung glauben jedenfalls nicht länger an das Versprechen, dass es ihren Kindern beinahe automatisch besser gehen werde als ihnen selbst und dass jeder es schaffen kann, wenn er sich denn nur wirklich anstrengt. Glaubt man Kritikern, so scheint die Mitte als gesellschaftlicher Entwicklungsmotor schon seit Längerem ins Stottern gekommen zu sein. Wissenschaftler sprechen von einer Entkopplung von ökonomischen Wachstum und gesellschaftlicher Wohlstandsdynamik. Betroffene ganz praktisch von weniger Kaufkraft, unbezahlbaren Mietpreisen und dem Gefühl, trotz Bildungserfolg und Fleiß im Hamsterrad gefangen zu sein. Was ist Fakt, was nur relative Wahrnehmung? Haben wir ein echtes Gerechtigkeitsproblem oder meckern wir nur auf sehr hohem Niveau? Müssen wir „die Mitte“ neu denken? Und wenn ja, wie können neue Lösungen aussehen, fernab vom Klassenkampf, Ideologie und falscher Beschwichtigung? 

 

Wir laden euch ein zu „Politik.Neu.Denken“ und einer spannenden Diskussion mit unseren hochkarätigen Gästen:

 


Unsere Referenten

Dr. Philipp Rösler

(Bundesminister a.D., Direktor des Weltwirtschafsforums)

 

 

Prof. Dr. Yasmin Mei-Yee Weiß

(Professorin an der technischen Hochschule Nürnberg, Mitglied des Innovationssteuerkreises der Bundesregierung)

 

 

Marlene Grassl

(Selbstständig, Gewinnerin des Bedingungslosen Grundeinkommens der Initiative "mein-grundeinkommen.de)

 

 

Christopher Meyer-Mölleringhof

(Innovationsberater und Initiator von Politik.Neu.Denken)

 

Moderation: Dr. Martin Preusse und Ante Pivac



Wann und Wo

21. November ab 18.30 Uhr

Smartvillage

Winzererstraße 47 D

80797 München-Schwabing


Agenda

18.30 Uhr Einlass und Get-together

19 Uhr Impulsreferate der Referenten

20 Uhr Moderierte Podiumsdiskussion in Interaktion mit dem Publikum

Ab 20.30 Uhr Ausklang des Abends mit Snacks und Getränken


Über Politik.Neu.Denken

Politik betrifft mich, aber Politik interessiert sich nicht für mich. Diesen Gedanken kennt wohl jeder. Wir glauben, dass es einen politischen Neuanfang braucht. Weg von Gremiensitzungen und Parteigeklüngel, hin zu offenen Diskussionen, Wettbewerb der Ideen und Gedankenaustausch außerhalb von Parteistrukturen. Denn Politik kann innovativ sein. Neue Wege gehen statt alter Ideologien, Diskussionen statt Shitstorm und Partizipation statt Filterblase. Ohne Scheuklappen wollen wir Politik, Wirtschaft und Gesellschaft neu denken und mit unseren hochkarätigen Gästen diskutieren.