Rückblick auf unsere Veranstaltung am 10. Oktober 2017

 

Raus aus der Kreidezeit - wie sieht die Bildung der Zukunft aus?

 

Liebe Freunde,

 

vielen Dank für euer zahlreiches Erscheinen. Das große Interesse beweist, Bildung ist ein ebenso brisantes wie wichtiges Zukunftsthema. Großen Dank an die tollen Referenten des Abends und an euch alle für eure Fragen, Beiträge und das positive Feedback.

 

Wir machen natürlich weiter! "Save the Date" für den 21. November! Alle Informationen und die Anmeldung zur nächsten Veranstaltung findet ihr weiter unten auf dieser Website!

Lieben Gruß

 

Christopher, Martin und Ante 

für das Team von Politik.Neu.Denken



Worum es ging:

Bildung ist unsere wichtigste Ressource überhaupt. Bildung sichert uns Wohlstand und Frieden. Aber Bildung muss auch dringend innovativ weiterentwickelt werden. Kritiker spotten, wir hätten ein Bildungssystem aus dem 19. Jahrhundert, Lehrer/Professoren aus dem 20. und Schüler/Studenten aus dem 21. Jahrhundert. Fakt ist: Den Herausforderungen der Zukunft wird es nicht mehr gerecht. Leider beschränken sich die gesellschaftlichen Diskussionen über Bildung auf saubere Schulklos und Internet im Klassenzimmer. Damit wird sich diesem Thema aber leider viel zu kurzsichtig gewidmet. Mit Innovation hat das überhaupt nichts zu tun. Bildung zukunftsfit machen heißt in der erster Linie, Kinder und Studierende für die Zukunft lernen zu lassen und nicht für die Vergangenheit. Und das bedeutet mehr als iPad und Wifi im Klassenzimmer.

 

Doch wie sieht die Bildung der Zukunft aus? Welche Zukunftskonzepte gibt es schon? Was müssen wir anders machen? Und wie können wir Bildung einmal ganz neu denken, um unsere Kinder und Studenten zu den Innovatoren von morgen zu machen?

 

Darüber werden wir mit Praxisexperten diskutieren:


Unsere Referenten

Caroline Lindner (Leiterin der HABA Digitalwerkstatt)

Die Digitalwerkstatt ist ein kreativer Bildungs- und Erfahrungsraum, in dem Kinder zwischen 5 und 14 Jahren die digitale Welt spielerisch entdecken können – und wichtige Kompetenzen im Umgang mit den neuen Technologien entwickeln. In Kursen und Workshops lernen Kinder programmieren, bauen Roboter, experimentieren mit 3D-Druck, gestalten Animationsfilme und vieles Spannende mehr! Die Digitalwerkstatt bietet auch Workshops für Eltern, Lehrer und andere Bildungsinteressierte an. Darüber hinaus arbeiten wir mit Schulen zusammen und gestalten digitale Projekte in Orientierung an ihren Lehrplänen. 

 

Thomas Becker (Aktion gute Schule e.V.)

Aktion gute Schule versteht sich als Zusammenschluss bildungspolitisch interessierter Bürger, die erkannt haben, dass es Zeit ist, die Wirkungsweisen des Schul- und Bildungssytems an den Bedürfnissen jener auszurichten, die darin lernen und lehren möchten. Erkenntnisse der modernen Hirn- und Bildungsforschung und die Resultate reformpädagogischer Schulkonzepte zu berücksichtigen sowie die Anforderungen an eine wirkliche Inklusion umzusetzen gehören zu den Dingen für die sich Aktion gute Schule einsetzt. Im Forum Bildungspolitik Bayern und als Mitbegründer des Münchner Manifest "Lernen im 21. Jahrhundert" (www.muenchner-manifest.de) wird sich für eine zukunftsorientierte Bildungslandschaft eingesetzt.

 

Dr. Wolfgang Heubisch (Bayerischer Wissenschaftsminister a.D.)

Als ehemaliger Bayerischer Wissenschaftsminister setzte sich Dr. Wolfgang Heubisch für die Belange des Wissenschafts- und Lehrstandort Bayern ein. Als Politiker kennt er die Mechanismen zwischen Praktikern vor Ort, Schulbehörden und Kultusministerkonferenzen und weiß, wie die Arbeit von (Hoch-)Schulen vereinfacht werden könnte. Über seine Erfahrungen und seine Ideen über Zukunft der Bildung wird er mit uns sprechen. 

Lorenzo Tural Osorio (Schüler & Unternehmer)

Mit 16 Jahren ist Lorenzo Tural der jüngste Referent. Er besucht die elfte Klasse eines Gymnasiums. Der Internet-Ureinwohner ist mit seinen 16 Jahren bereits seit einigen Jahren als Unternehmer tätig und bietet Beratungen und Trainings für Leadership Development und Digital Business Ecosystems Management an. Sein Motto lautet: „Schau nicht von der Gegenwart in die Zukunft, sondern versetze dich in die Zukunft und blicke zurück in die Gegenwart.“  Außerdem ist Lorenzo Tural als Key Note Speaker for Business Innovations tätig und ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs, um bei Führungskräften und Mitarbeitern von Firmen und Organisationen die Augen für die Zukunft zu öffnen.

Christopher Meyer-Mölleringhof (Innovationsberater)

Als Innovationsberater hilft Christopher Unternehmen dabei, Innovationen zu realisieren. Er ist Initiator von Politik.Neu.Denken und setzt sich dafür ein, Themen neu zu denken, anders zu machen und damit den Status Quo herauszufordern. Besonders das Thema Bildung liegt ihm am Herzen, weil seiner Meinung nach nur eine innovative Bildung auch innovative Köpfe hervorbringen kann.

Moderation: Dr. Martin Preusse und Ante Pivac



Über Politik.Neu.Denken

Politik betrifft mich, aber Politik interessiert sich nicht für mich. Diesen Gedanken kennt wohl jeder. Wir glauben, dass es einen politischen Neuanfang braucht. Weg von Gremiensitzungen und Parteigeklüngel, hin zu offenen Diskussionen, Wettbewerb der Ideen und Gedankenaustausch außerhalb von Parteistrukturen. Denn Politik kann innovativ sein. Neue Wege gehen statt alter Ideologien, Diskussionen statt Shitstorm und Partizipation statt Filterblase. Ohne Scheuklappen wollen wir Politik, Wirtschaft und Gesellschaft neu denken und mit unseren hochkarätigen Gästen diskutieren.